Über den richtigen Weinkeller, Geschenke nach Maß und die Liebe zu moderner Kunst

Im Gespräch mit Clemens Riedl

Premium Weinhändler (www.trinkreif.at) , Kunstliebhaber und Life Style - Experte

 

Clemens, worauf muss man beim Bau eines Weinkellers achten?

Es hat gute Gründe warum die Lagerräume für Wein früher immer unter der Erde angelegt wurden. Kühle Grundtemperatur, geringe Temperaturschwankungen zwischen den Jahreszeiten, kein Tageslicht und ein vernünftiges Maß an Luftfeuchtigkeit – das sind die wichtigsten Zutaten. Da es heute meist keine Erdkeller mehr sind, sollte man beim Bau eines Lagerraums für Wein bei der Klimaanlage mit Feuchtigkeitsregulierung nicht sparen und sich auch gut überlegen wie die Weine in und aus dem Keller kommen. Insgesamt nicht vergessen, dass sich in erster Linie der Wein dort wohlfühlen soll und nicht der Besitzer ;-)

 

Wenn man beim Aufbau eines Weinkellers auf Genuss und Investment Wert legt - was würdest Du empfehlen?

Persönlich halte ich den guten Geschmack für die beste Strategie beim Aufbau eines Weinkellers. Ist auch die Verkaufbarkeit und Wertsteigerung wichtig, dann ist vor allem zu empfehlen in lagerfähige Wein von Top-Weingütern zu investieren. Ganz wichtig: Weine ordnungsgemäß lagern und auch drauf achten, dass Etiketten und Kapseln nicht beschädigt werden. Das bewahrt vor Überraschungen bei einem möglichen Verkauf.

 

Du gestaltest für ausgewählte Bekannte hochwertige Geschenke "nach Maß" - wie gelingt Dir die persönliche Note?

Die persönliche Note kann nur aus der Beziehung zwischen dem Schenkenden und dem Beschenkten entstehen. Ich versuche daher diese in Gesprächen mit dem Schenkenenden zu verstehen. Meine Aufgabe ist es dann, Aspekte davon in eine Geschenkidee zu transformieren. Ist irgendwie vergleichbar mit der Rolle eines Architekten, der muss auch verstehen wie die Auftraggeber leben wollen, damit ein entsprechender Entwurf gemacht werden kann. Klingt jetzt recht analytisch, hat aber auch viel mit Gespür und Intuition zu tun. Zur Kreativität muss sich jedenfalls Empathie gesellen.

 

Du bist an moderner Kunst interessiert, hast berufliche Kooperationen. Wann überzeugt Dich ein Künstler?

Zuerst muss mich die Kunst überzeugen. Ich bin der Meinung, dass Kunst auch ohne Hintergrundinformation seine Wirkung entfalten muss. Vertiefende Informationen oder ein persönliches Kennenlernen des Künstlers / der Künstlerin helfen dann zusätzliche Aspekte zu verstehen oder auch eine stärkere Beziehung zur Arbeit zu entwickeln. Als sehr visueller Mensch, ist es für mich ein guter Indikator ob ich gar nicht mehr wegschauen kann/will. Besonders wichtig ist mir aber auch, dass ich immer wieder neue Aspekte an einem Kunstwerk entdecken kann, nachdem ich mich für ein Zusammenleben entschieden habe ;-)

 

Du hast schon an vielen Orten gelebt - was ist Dein persönlicher Wohntraum?

Er ist am Land, das ist sicher. Es gibt mir viel Kraft nahe an der Natur zu sein. Vermutlich ein altes Bauernhaus in den Bergen. Mit einer großen Küchenstube. Schiefe weiß gekalkte Wände alter knarrender Holzboden. Ein Holzofen auf dem ich kochen kann. An der Wand ein Tellerbord mit alten Schüsseln. Ein Jogltisch mit Eckbank. Mein Platz ist natürlich auf der Bank. Den ganzen Raum im Blickfeld. Durch die Fenster leuchtet die Natur.
Ich freu mich auf Besuch.

 

Vielen Dank für den interessanten Austausch!

  • Instagram  LR&P Immobilien
  • Facebook LR&P Immobilien
  • Linkedin LR&P Immobilien

© 2018 by Löw Reiter&Partner Immobilien