Über fünf Jahrzehnte Banking, das große Interesse an Immobilien und die Leidenschaft eines Tirolers für Wien

Im Gespräch mit Andreas Reiter

Passionierter Ex-Banker, Anlageexperte und neuer Gesellschafter bei Löw Reiter & Partner Immobilien

 

Du bist mit 16 Jahren von Jochberg nach Kitzbühel und warst von Deinem ersten Arbeitstag an "Vollblutbanker". Was hat Dich an dem Beruf fasziniert?

Ich begann das Bankgeschäft von der Pike auf - am Schalter in der Vorderstadt. Schon damals zog Kitzbühel bunte, internationale Gäste an: vom deutschen Unternehmer bis zum britischen Sir, vom gefeierten Hollywoodschauspieler bis zur Rotlichtgrösse war alles dabei! Das hat mich als junger Mann schon beeindruckt. Ich erkannte meine wahre Leidenschaft, oder wie manche sagen würden, Stärke: der Umgang mit Kunden, persönliche Betreuung und Anlageberatung. Danach war es kein weiter Weg mehr zum Private Banking.

 

Als damaliger Private Banking-Vorstand habt ihr als Raiffeisenbank eine der schönsten Villen in Kitzbühel, die "Villa Tagwerker" erworben. Was ist Deine Erinnerung daran?

Wir waren auf der Suche nach einem repräsentativen Objekt für unsere anspruchsvollen Private Banking – Kunden. Die Villa Tagwerker stand offiziell nicht zum Verkauf, aber über mein Netzwerk erfuhr ich von der Möglichkeit sie zu erwerben. Der klassisch-elegante Stil in Kombination mit moderner Einrichtung und Kunst in zentraler Lage überzeugte unsere Kunden sofort.

 

Warum ist die Nachfrage nach einer Immobilie in Kitzbühel Deiner Meinung nach derart groß?

Kitzbühel bietet städtisches Flair mit allen Freizeitaktivitäten inmitten einer herrlichen Berglandschaft. Und das in unmittelbarer Nähe zu Ballungszentren wie München, Salzburg oder Linz - selbst aus Wien oder Norditalien zahlt sich jederzeit ein langes Wochenende aus. Sommer und Winter, Outdoor und Indoor, ob man die Natur auf der Alm genießen, ein rauschendes Fest feiern oder Geschäfte machen möchte. Und was die Zukunft betrifft:die neuen Technologien machen das Arbeiten von überall auf der Welt um vieles leichter - das gibt Immobilien in schönen Ferienregionen gerade den nächsten Schub.

 

Deine berufliche Domäne war und ist die Anlageberatung. Löw, Reiter & Partner beschäftigt sich unter anderem auch mit Renditeobjekten für Anlagezwecke. Wo siehst du hier die größten Chancen?

Der Erfolg bei Anlageimmobilien wird durch Wertsteigerung und Mietrendite abzüglich Erhaltungskosten und Leerständen bestimmt. Sichere Mietrenditen erzielt man bei gut geschnittenen Kleinwohnungen mit Anbindung an Verkehrsmittel und Nahversorgung in größeren Städten. Höhere Erträge bietet eine Beteiligung an einem Immobilienprojekt, die zusätzlich einen Anteil am Gewinn der Projektentwicklung ermöglicht. Hier sollte man auf die langjährige Erfahrung und erfolgreiche Referenzprojekte des Anbieters achten. Was Anlageinvestments in Kitzbühel betrifft: neben den drei L`s – Lage, Lage und nochmals Lage – darf man als Investor nicht beim Ausstattungsstandard sparen. Hohe Preise werden ausschließlich bei Objekten mit hochwertigster Ausstattung wie Altholz und Stein, großflächigen Fenstern, modernsten Küchen und Bädern, einem Wellnessbereich, Weinkeller und großer Garage erzielt.

 

Du bist Tiroler, liebst Deine Heimat – hast aber auch eine Schwäche für Wien, wo man Dich immer wieder in der Innenstadt antrifft. Wie kam es dazu?

Als Teil einer Bankengruppe mit Zentrale in Wien führte es mich schon in jungen Jahren immer öfter in die Bundeshauptstadt. Über die Jahre entwickelten sich zu Kollegen als auch Kunden enge Freundschaften, die ich bis heute pflege. Wien bietet einen spannenden Gegensatz zur alpinen Region, in der ich lebe. Außerdem hat sich die Stadt in den letzten Jahren großartig entwickelt. Und als Kitzbüheler ist man gerne gesehen: man bekommt immer einen Termin sowie den besten Tisch im Restaurant!

 

Vielen Dank für das Gespräch!

Gemeinschaftsfoto3.jpg
Kitzbühel.jpg
LogoIcon (002).jpg
Andreas Reiter.jpg